Umgebung


Grønolen – an Jotunheimens Türschwelle


Im Jotunheimengebirge liegen die 26 höchsten Gipfel Norwegens, darunter die höchsten ganz Nordeuropas. Die Naturperlen Besseggen, Gjendesee und Bygdinsee sind von Grønolen aus in nur einer halben Stunde Autofahrt erreichbar. Im Frühling, Sommer und Herbst können Sie unter den höchsten Bergen des Peer-Gynt-Reiches wandern, canyoning, raften und klettern. Sie haben eine prachtvolle Aussicht über den Øyangensee und erleben die märchenhafte und prachtvolle Gebirgslandschaft der Region Valdres. Im Winter schnallen Sie die Skier vor der Haustür an und gleiten hinaus in die schneebedeckte Landschaft.

Unseren Besuchern stehen viele Möglichkeiten offen.

Wandergelände

Besseggen, Gjende und Bygdin liegen in Norwegens höchstem Gebirge und sind auch kulturell gesehen ein Höhepunkt, denn Ibsens sagenhafter Peer Gynt trieb sich hier auch herum. Wenn Sie mit Tor Erik Grønolen auf Wanderung sind, befinden Sie sich in guten Händen – egal ob es Richtung Mugnetind geht, mit dem obligatorischen Fussbad im Fluss Mugna am Ende der Tour, oder auf die Knutshøe gegenüber dem legendären Besseggen-Grat. Berge wie das Synshorn, die Fagerdalshø oder der Rasletind sind andere Alternativen in der Umgebung. Erfahrene Bergwanderer wird es eher in Richtung Kalvehøgdmassiv, Torfinnstind oder Store Knutsholstind ziehen, doch hier sprechen wir von 10- bis 12-stündigen Touren, welche eine gute Kondition erfordern.

Was das Loipennetz im Winter anbelangt, steht Ihnen das gesamte Skiangebot Beitostølens zur Verfügung.

Auf dem Gipfel auftanken

Es ist erstaunlich zu sehen, wie die Gäste aufleben, nachdem sie einen Berg nach dem anderen bestiegen haben, sagen Tor Erik und Øyvind Grønolen. Tagsüber nehmen sie ihre Gäste mit zu den herrlichsten Naturperlen der Region, während am Abend bei einem besseren Abendessen und einem Glas Wein ausgeruht wird.

Wenn die Gäste abreisen, fühlen sie sich richtig gut erholt. – Aber nicht, weil sie auf der faulen Haut gelegen haben, sagt Tor Erik und schaut zu den Bergen empor, welche Beitostølen umgeben. Er und sein Bruder Øyvind führen ihre Gäste durchs Fjell und kurieren Müdigkeit und Ausgebranntheit mit Wanderungen entlang glucksender Bäche, durch Heidekraut und auf steilen Bergpfaden.

Picknick mit Sauerrahmbrei

Die Brüder Grønolen haben zwei feste Tourenprogramme über je 6 Tage und aber auch 3-Tagesaufenthalt mit Tourprogramm im Angebot. Man braucht nicht mit hunderten von anderen Menschen über den Besseggen zu gehen. Wir arrangieren Touren für diejenigen, die nicht im Rudel die „Discoroute“ erleben, aber die Sicherheit eines Führers auf Touren abseits der markierten Pfade geniessen möchten. Wir führen unsere Gäste ziemlich weit weg von Weg und Steg, aber ich kann versichern, dass es nicht unbedingt Picknick mit dem Tod wird. Picknick jedoch wird es, auch wenn die Wanderungen frei von halsbrecherischen Manövern sind. Die Fjelltouristen bekommen ausreichend Zeit für erholsame Pausen und das Geniessen der grandiosen Natur zugebilligt. Der Grønolen Fjellgard besitzt ausserdem einen Almenhof am See Vintervatnet, wo die Gäste die Gelegenheit haben, norwegische Traditionskost wie Sauerrahmbrei mit Pökelfleisch zu kosten.

Duschen unter dem Wasserfall

Der populäre Besseggen steht selbstverständlich auch auf der Liste der Tourenziele, doch die beiden Fjellführer Grønolen nehmen ihre Gäste vor allem mit zu weniger begangenen Bergen wie den Mugnetind, die Knutshø und den 2105 m hohen Rasletind. Die Besucher können sich Touren zum Synshorn und der Fagerdalshøi am idyllischen Bygdinsee anschliessen, das Bitihorn erforschen und längere Touren in Richtung Gråhø nördlich des Sees Vinstervatnet gehen. Zwischen den Wanderungen gibt es auch andere Aktivitäten wie Bootsfahrten auf dem Bygdin, Angeln im Fluss Raudøla oder Rafting in der Sjoa, und so mancher Gast hat unter dem Wasserfall im Kalvedalen eine kalte Dusche genommen. Wenn die Leute erst einmal auf den Geschmack des Fjellebens gekommen sind, möchten sie in der Regel immer mehr davon haben, sagt.

Touren für alle

Für die Brüder Grønolen ist es wichtig, dass die Touren allen passen – sowohl Familien mit Kindern, Geschäftsleuten und Rentnern. Man braucht nicht topfit zu sein, um im Fjell wandern zu gehen. Eine normale Kondition ist allerdings kein Nachteil, und dass das Blut ein wenig in Wallung gerät, soll ja so sein. Wir bekommen viel positives Feedback von Familien mit Kindern. Es ist wichtig, dass die Kinder hinaus ins Gebirge kommen und lernen, Wert auf die Natur zu legen, sagt Tor Erik. Øyvind fügt hinzu, dass man auch gern Programme für Gruppen masschneidert. Wir kriegen das Allermeiste hin, verspricht er.


Zurück